Corona Fallzahlen – Aktuell Weltweit in Echtzeit

Sort by confirmed numbers.

Country or RegionCasesDeathsRecovered

Corona Pandemie 2020

Dies ist, was Sie über die weltweite Coronavirus-Pandemie wissen sollten. Sie hat dazu geführt, dass weltweit mehrere Menschen erkrankt sind und mit einer schweren Form der als “Grippe” bekannten Krankheit diagnostiziert wurden. Die Grippe wird durch ein Virus verursacht, das normalerweise in den oberen Atemwegen der Menschen lebt. Aus irgendeinem Grund breitet sie sich auf andere Menschen aus und führt dazu, dass sie krank werden und sogar sterben.

### Corona News - Aktuelle Fallzahlen der einzelnen Länder ###

Alle aktuellen Corona Infektionszahlen in Echtzeit finden Sie ganz am Ende der Webseite unter dem Menüpunkt: COVID 19 Fallzahlen


Rom ist seit Mai letzten Jahres stark von der Coronavirus-Pandemie betroffen. Seitdem sind mehrere Hunderttausend Menschen erkrankt und werden gegen eine Vielzahl von Krankheiten behandelt. Die Behörden haben alle öffentlichen Verkehrsmittel innerhalb der Stadt verboten, um die Ausbreitung des Virus einzudämmen. Bislang sind in der Stadt nur Busse und U-Bahnen in Betrieb. Restaurants und Geschäfte öffnen nicht wie üblich, da befürchtet wird, dass sich die Pandemie überall hin ausbreiten kann, so dass viele Tourismusunternehmen gezwungen sind, ihre Geschäfte zu schließen und woanders hinzugehen.

Was die Einwohner Roms betrifft, so ist alles normal, und es gibt keine Anzeichen von Panik bei ihnen. Sie sind nur erleichtert, dass die Stadt wieder sicher ist, auch wenn eine große Zahl von Bürgern mit dieser neuen Grippe infiziert ist. Es ist noch nicht klar, ob diese Pandemie durch einen anderen Virustyp oder durch ein Bakterium verursacht wird, das es in Rom bereits gibt.

Es gibt jedoch bereits Berichte über Touristen, die aufgrund dieser Pandemie erkrankt sind, und die Bevölkerung der Stadt geht bereits zurück. Einige Experten glauben, dass der Tourismus darunter leiden wird und dass die Wirtschaft der Stadt darunter leiden wird. Die Behörden wollen nicht, dass die Stadt aus dem Tourismusgeschäft ausgeschlossen wird. Daher konzentrieren sich die Behörden darauf, die Pandemie einzudämmen, um ihren Schaden zu begrenzen, bevor der Ausbruch seinen Höhepunkt erreicht.

Was die Bürgerinnen und Bürger Roms betrifft, so ist das Schlimmste an der weltweiten Coronavirus-Pandemie, dass sie das Problem allein bewältigen müssen, ohne die Hilfe der Ärzte oder des medizinischen Fachpersonals. Dadurch sind die Bewohner der Stadt sehr frustriert und ohne große Hoffnung.

Um zu verhindern, dass sich dieses Problem auf die Wirtschaft der Stadt auswirkt, ermutigen die Behörden die Bürger dazu, eine medizinische Grundversorgung wie gute Hygiene, insbesondere bei Kindern, zu praktizieren. Es gibt jedoch immer noch Berichte, dass sich die Kinder und Erwachsenen der Stadt mit der Krankheit angesteckt haben. Selbst wenn sie ordnungsgemäß geimpft sind, können sie die Krankheit auf andere übertragen, so dass sie zwar die Grippe bekämpfen können, aber dennoch überwacht werden müssen.

Aufgrund der Tatsache, dass sich die Pandemie so schnell und weit verbreitet, ist auch die überlastete Bevölkerung der Stadt betroffen. Täglich gibt es einen enormen Zustrom von Touristen, die versuchen, in die Stadt ein- und aus der Stadt zu gelangen, und das bedeutet, dass die Hotels und Pensionen bereits leer stehen. Das bedeutet, dass die Zahl der Menschen, die sich in der Stadt und ihrer Umgebung aufhalten, gering ist, aber das hat die Ausbreitung der Coronavirus-Pandemie auf andere Orte in der Welt nicht verhindert.

Wenn Sie in einem Land leben, in dem eine Epidemie grassiert, sollten Sie mit den Krankheiten, denen Sie ausgesetzt sind, vorsichtig sein. Gehen Sie nicht hinaus und lassen Sie die infizierte Person oder das infizierte Tier Sie nicht berühren oder lassen Sie keinen ihrer Freunde mit Ihnen in Kontakt kommen. Dies würde nur zu einer Verbreitung des Virus führen. Genau wie bei der Pandemie in Rom können Sie sich auch an der Grippe erkranken, wenn Sie der kalten Luft ausgesetzt sind, die Sie auf der Strasse einatmen.

Mehr anzeigen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"