Corona Impfzentrum Moers – Covid 19 Impfstelle

Am 15. Dezember wurden an mehreren Standorten gleichzeitig Corona Impfzentren aufgebaut und eröffnet. Nun wird auch die Forderung nach einem Corona Impfzentrum Moers lauter, da sich bisher nur eines in Wesel befindet. Bis zum jetzigen Zeitpunkt hat sich in dieser Angelegenheit noch nichts bewegt, sodass auch weiterhin kein Zentrum vorhanden ist.

Der Ablauf für ein Impfzentrum ist nun bereits einheitlich aufgestellt. Vor der eigentlichen Impfung erfolgt die Vorlage der Impf-Bescheinigung. Diese wird kontrolliert und sobald alles richtig ist, wird man in eine Art Beratungszimmer geleitet. Hier erhält man eine ärztliche Aufklärung über die Injektion, den Verlauf und weiteren Informationen. Sind alle Fragen und Bedenken beseitigt geht es weiter.

### Corona News - Aktuelle Fallzahlen der einzelnen Länder ###

Alle aktuellen Corona Infektionszahlen in Echtzeit finden Sie ganz am Ende der Webseite unter dem Menüpunkt: COVID 19 Fallzahlen


Der nächste Stop ist die Impfkabine. Die Einrichtungen sind in kleine Kabinen unterteilt, in denen die eigentliche Impfung stattfindet. Die Injektion ist nur ein kurzer Prozess, so wie man es von einer normalen Impfung bereits gewohnt ist. Ein kleiner Piecks und schon ist alles vorbei. Allerdings darf man danach noch nicht nach Hause gehen.

Zuvor verharrt man eine halbe Stunde in der Abmeldung, damit man mögliche Nachfolgeerscheinungen beobachten kann. Kommt es in den 30 Minuten zu keinen Zwischenfällen, dann darf man das Gelände wieder verlassen. Somit gelten sie nun offiziell als geimpft.

Wo gibt es ein Corona Impfzentrum in Moers?

Die Impfzentren für Nordrhein-Westfalen werden mit Hilfe der niedergelassenen Ärzte und Krankenhaus-Ärzte betreut werden. Momentan bewerben sich einige Städte wie Moers als Impfzentrum für Nordrhein-Westfalen. Eine Impfzentrum Liste für Nordrhein-Westfalen gibt es gegenwärtig noch nicht. Für Pflegeheime & Altenheime sind flexible Impfgruppen angedacht.


Suche Apotheken, die ein „digitales Impfzertifikat“ für Deutschland und EU als Nachweis für erhaltene Corona-Schutzimpfungen in der CovPass-App ausstellen. -> mein-apothekenmanager.de

De facto wird die Schutzimpfung von gut achtzig Mio. Bundesbürgern in nach Möglichkeit wenigen Wochen logistische Bemühungen voraussetzen, welche ihresgleichen suchen. Lokal müssen Verteilzentren eingerichtet werden, und vielerorts im Land Nordrhein-Westfalen Anlaufstellen geschaffen werden, in denen sich die Patienten schutzimpfen lassen könnten.

Dazu sollte man Gebäude finden, die ungeachtet des gegenwärtig nötigen Sicherheitsabstands bedeutende Kapazitäten ermöglichen. Ebenso braucht es Lagerstätten, welche den Impfstoff bei den notwendigen Temperaturen vorrätig haben.

Corona Impfzentren Nordrhein-Westfalen

Die Corona Impfzentren in Nordrhein-Westfalen würden in den nächsten Wochen installiert. Deren Orte werden zunächst verborgen gehalten werden. Der Bund bestellt und bezahlt die Impfstoffe, die Länder wie Nordrhein-Westfalen richten die Impfzentren ein.

Corona Impfung Anlaufstelle Moers in Nordrhein-Westfalen

Aktuell befinden sich zwei Coronavirus-Impfstoffanwärter im Rolling-Review-Verfahren der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA):

  1. mRNA-Vakzine von BioNTech & Pfizer
  2. Vektor-Impfstoff von Astra-Zeneca & der Universität Oxford

Darüber hinaus gab das Mainzer Unternehmen BioNTech bekannt, dass momentanen Ergebnissen gemäß, der mRNA-Impfstoff einen 90%igen Schutz gegen Covid-19 hat. Allerdings gibt es auch nach der erfolgten Genehmigung eines Impfstoffs gegen SARS-CoV-2 2 Aufgaben, die einer zügigen Iteration zur Routine zuwiderlaufen:

  • Nicht ausreichende Zahlen von Impfdosen
  • die Herausgabe der Vakzinen, die bei -60° bis -80 Grad Celcsius pausenlos intensiv gekühlt werden müssen

Warum Impfzentren für Nordrhein-Westfalen? Kann dies nicht jeder Hausarzt machen?

Die Zuteilung der Corona-Impfstoffe würde eine reibungslose Logistikkette vom Produzenten bis nach Nordrhein-Westfalen voraussetzen. Jene Vakzine müssen während des kompletten Transports und der Lagerung bei -60° bis -80°C besonders kühl gehalten werden.

Dedizierte Kühlzellen bzw. Kühlschränke sind unentbehrlich, welche häufig vorher bereitgestellt werden müssen. Dass bei dem vollständigen Geschehen nichts schiefgeht, kann in den Impfzentren in Nordrhein-Westfalen eventuell eher realisierbar sein. Des Weiteren behält man so einfacher unter Kontrolle, dass die vorgesehene Priorisierung bei der Impfstoffverabreichung – also ältere Menschen mit Krankheiten wie auch Angestellte in Hospitälern sowie Altersheimen zuerst – präzise so vollzogen wird. Mehr dazu: https://www.ethikrat.org/fileadmin/Publikationen/Ad-hoc-Empfehlungen/deutsch/gemeinsames-positionspapier-stiko-der-leopoldina-impfstoffpriorisierung.pdf

Wer bezahlt eine Corona Impfung in Moers / Nordrhein-Westfalen?

Da laut Experten auch die Corona-Impfung als Vakzination gelten wird, würden die Aufwendungen hierfür von der Gesetzliche Krankenversicherung (GKV) erstattet werden und müssten nicht von den gesetzlich Krankenversicherten selber bezahlt werden.

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"