CoronavirusFörderprogramme

Corona Kinderbonus – Auszahlung , Altersgrenze und Anrechnung auf Unterhalt

07.09.2020 Das Corona Kinderbonus Programm in Deutschland startet: Während der Corona-Krise waren Wochenlang Schulen, wie Kindergärten geschlossen. Zahlreiche berufstätige Eltern mussten entweder selbst die Betreuung ihrer Kinder übernehmen oder aber sich um eine anderweitige Betreuungsmöglichkeit umsehen. Hinzu kam dann noch das Home-Scooling, denn der schulpflichtige Nachwuchs wurde jetzt von zu Hause aus unterrichtet.

Für zahlreiche Eltern war das Ganze eine enorme Mehrbelastung und nicht selten mit zusätzlichen Kosten verbunden. Aus diesem Grund wurde vom Bund entschieden, dass ein Bonus-Kindergeld für Eltern geben sollte. Hierbei handelt es sich um eine Sonderzahlung. Für dieses gelten zudem dieselben grundsätzlichen Voraussetzungen, wie für das Kindergeld.

So handelt es sich hier um Teil des Corona-Konjunkturpakets, welches die Bundesregierung bereithält. Auf diese Weise sollten Eltern eine finanzielle Hilfe erhalten, da sie in der Corona-Krise ganz besonderen Belastungen ausgesetzt waren.

Corona Kinderbonus beantragen

Kein Elternteil muss den Corona Kinderbonus extra bei der Familienkasse beantragen. Die Auszahlung dieser Sonderzahlung erfolgt voll automatisch, so dass sich Eltern im Grunde in dieser Hinsicht um nichts kümmern müssen.

Corona Kinderbonus Altersgrenze

Der Corona Kinderbonus wird für jedes Kind gezahlt, wenn für dieses im Jahr 2020 bereits einmal Kindergeld bezahlt wurde.

Diese Sonderzahlung wird ebenfalls für Kinder gezahlt, für die im September 2020 noch kein Anspruch auf Kindergeld bestand, wenn, beispielsweise, der Nachwuchs erst im November zur Welt kommt. Gleiches gilt für Kinder, die keinen Anspruch mehr auf Kindergeld haben, weil sie, zum Beispiel, im Juli ihre Ausbildung erfolgreich abgeschlossen haben.

Corona Kinderbonus wann ausgezahlt

Die Sonderzahlung wird für sämtliche Kinder, die im September 2020 Anspruch auf Kindergeld haben, in insgesamt zwei Raten ausgezahlt. Demnach bekommen Eltern im September 2020 einmal 200 Euro zusätzlich zum Kindergeld und Oktober 2020 erneut 100 Euro. Kinder, die hingegen in einem anderen Monat in diesem Jahr Kindergeld erhalten, bekommen den Corona Kinderbonus unter Umständen zu einem anderen Zeitpunkt von der Familienkasse ausbezahlt. Auch hier wird die Sonderzahlung dann in zwei Raten gesplittet. Zudem erhalten Eltern diesen Kinderbonus nicht mit dem Kindergeld zusammen.

Die Sonderzahlung erfolgt separat. Wissenswert ist außerdem, dass der Corona Kinderbonus Auszahlungstermin sich nach der Endziffer der Kindergeldnummer richtet. So erhalten Eltern deren Kindergeldnummer mit einer 0 endet, beispielsweise, ihren Kinderbonus am 7.September 2020, während andere unter Umständen bis Ende September auf diese Extrazahlung warten müssen.

Corona Kinderbonus Einkommensgrenze

Positiv anzusehen, ist es, dass der Corona Kinderbonus keineswegs auf die Grundsicherung angerechnet wird. Sowohl Empfänger von Hartz IV-Leistungen, als auch von Sozialhilfe haben demnach tatsächlich mehr Geld auf dem Konto. Bei Haushalten mit einem höheren Einkommen hingegen wird erst die Einkommenssteuererklärung zeigen, ob das Kindergeld samt Sonderzahlung tatsächlich auf dem Konto bleibt oder ob der steuerliche Freibetrag doch noch herangezogen wird.

Corona Kinderbonus steuerfrei

Für Geringverdiener, sowie für Hartz IV- oder Sozialhilfe-Empfänger wird der Corona Kinderbonus steuerfrei sein. Demnach müssen Eltern, die zu dieser Personengruppe gehören nicht befürchten, dass der Kinderbonus irgendwo angerechnet wird. Eltern, die hingegen über ein hohes Einkommen verfügen, werden erst mit der Steuererklärung 2020 feststellen, ob es in diesem Bereich keine Abzüge gibt.

Für 2020 liegt der Kinderfreibetrag bei 5.172 Euro. Der Erziehungsfreibetrag dagegen beträgt 2.640 Euro. Familien mit einem Gesamteinkommen von 67.800 Euro können sich demnach auf die volle Summe des Kindergelds samt Kindergeldbonus freuen.

Corona Kinderbonus Anrechnung auf Unterhalt

Beim Unterhalt für minderjährige Kinder wird das halbe Kindergeld vom Unterhalt abgezogen. Daher kommt es auch zwischen Unterschiede in der Düsseldorfer Tabelle, sowie der Düsseldorfer Tabelle mit Zahlbeträgen. Demnach wird der tatsächliche Zahlbetrag  des Kindesunterhalts nach der Düsseldorfer Tabelle um das halbe Kindergeld gekürzt. Auf diese Weise wird dafür gesorgt, dass beide Elternteile etwas vom Kindergeld haben. Erhöht sich nun im September 2020, sowie Oktober 2020 das Kindergeld durch die Sonderzahlung, um jeweils 150 Euro, reduziert auch automatisch die Unterhaltspflicht um 75 Euro für jeden Monat indem der Bonus gezahlt wird.

Zahlt der Unterhaltspflichtige hingegen noch Geld für ein volljähriges Kind darf dieser Unterhalt in den Monaten in denen der Corona Kinderbonus gezahlt wird jeweils um den gleichen Betrag gekürzt werden, also um die 150 Euro.

Fazit: In diesem Monat, September 2020, können sich viele Eltern über den Corona Kinderbonus freuen. Vor allem Geringverdiener, Sozialhilfe-, wie Hartz IV-Empfänger müssen bei dieser Sonderzahlung nicht befürchten, dass ihnen dieses zusätzliche Geld angerechnet wird. Gleiches gilt für viele Mittelklasseverdiener, denn lediglich Eltern mit einem hohen Einkommen werden hier mit Abzügen zu rechnen haben.

Mehr anzeigen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"