Corona Regeln Ulm – Infektionszahlen & Reisewarnung

Ulm und COVID 19: Aktuelle Regeln und Leitlinien: Aufgrund der niedrigen Infektionsraten sind alle touristischen Einrichtungen wieder geöffnet. Ab dem 16. August 2021 gelten neue Regelungen: Diese heben die meisten Beschränkungen auf, insbesondere für geimpfte und genesene Personen. Diese gelten einheitlich für den gesamten Südwesten Deutschlands einschließlich Ulm – unabhängig von der aktuellen 7-Tage-Inzidenz in der jeweiligen Stadt oder dem jeweiligen Landkreis.

In den folgenden Gebieten in und um Ulm müssen ungeimpfte oder nicht genesene Personen einen negativen Antigenschnelltest vorweisen, der innerhalb der letzten 24 Stunden durchgeführt wurde:

### Corona News - Aktuelle Fallzahlen der einzelnen Länder ###

Alle aktuellen Corona Infektionszahlen in Echtzeit finden Sie ganz am Ende der Webseite unter dem Menüpunkt: COVID 19 Fallzahlen


  • In Beherbergungsbetrieben wie Hotels, Gasthöfen, Pensionen, Ferienwohnungen, Ferienhäusern, Ferienparks, Gemeinschaftsunterkünften wie Airbnb, (Dauer-)Campingplätzen und bezahlten Wohnmobilstellplätzen ist ein Test bei der Ankunft und dann alle drei Tage während des Aufenthalts erforderlich.
  • Galerien, Museen, Gedenkstätten, Archive und Bibliotheken.
  • Gastronomiebetriebe in Gebäuden – die Abholung von Lebensmitteln ist ohne Nachweis erlaubt.
  • Unterhaltungseinrichtungen in Gebäuden wie Spielhallen, Wettbüros und Kasinos.
    Generell für Veranstaltungen in Gebäuden und im Freien, wenn mehr als 5.000 Personen teilnehmen und/oder der Abstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann.

Dazu gehören:
– Konzerte
– Theateraufführungen oder Opern
– Stadtrundfahrten
– Filmvorführungen
– Stadt- und Dorffeste
– Sportliche Veranstaltungen
– Messen, Ausstellungen und Kongresse.

  • Für Hallensportarten, wie Fitnessstudios, Schwimmbäder oder Sporthallen.
  • Saunas und ähnliche Einrichtungen wie Solarien, Dampfbäder oder Hamams.
  • Touristische Verkehrsdienste
    wie Fluss- und Seeausflüge, touristische Busreisen, Bahn- und Seilbahndienste, Zeppelin-Rundflüge und Museumsflüge.
  • Zugang zu geschlossenen Bereichen in Vergnügungsparks und anderen Freizeiteinrichtungen wie zoologische und botanische Gärten, Hochseilgärten, Indoor-Spielplätze und Minigolfanlagen.
  • Nicht geimpfte oder nicht genesene Personen, die Clubs und Diskotheken besuchen wollen, müssen einen negativen PCR-Test vorlegen, der innerhalb der letzten 48 Stunden durchgeführt wurde.
    Kinder unter fünf Jahren sind von der Testpflicht ausgenommen.

Geimpfte und genesene Personen müssen sich nicht testen lassen, müssen aber einen entsprechenden Nachweis in digitaler oder Papierform vorlegen können.

Alle Einrichtungen in Ulm müssen sich weiterhin an die Gesichtsmaskenpflicht, die Pflicht zur Angabe von Kontaktdaten und die Regeln zur sozialen Distanzierung halten.


Suche Apotheken, die ein „digitales Impfzertifikat“ für Deutschland und EU als Nachweis für erhaltene Corona-Schutzimpfungen in der CovPass-App ausstellen. -> mein-apothekenmanager.de

Derzeit ist unklar, ob eine Reise nach Ulm im Zuge des Coronavirus weiterhin erlaubt sein wird. Wir empfehlen Ihnen, die momentane Lage in Ulm fortlaufend zu beobachten.

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"