Corona Testzentrum Frankfurt am Main – Teststellen für Covid-19

Personen, die aus einem Risikogebiet in die Bundesrepublik Deutschland anreist, muss sich unbedingt auf Corona testen lassen. Wo finden diese Personen Testzentren in Frankfurt am Main für den unentgeltlichen Corona-Test? Mehr als 50 Prozent der europäischen Länder gelten inzwischen im Oktober 2020 zumindest zum Teil wieder als ein Risikogebiet – darunter auch Kroatien, Dänemark, Spanien, Österreich und Frankreich – und sie stehen auf der dementsprechenden Liste des RKI. Personen, die aus einem solchen Gebiet nach Deutschland einreisen, muss in jedem Fall einen Corona-Test anfertigen lassen. Aber auch innerhalb der Bundesrepublik gibt es in der Zwischenzeit häufig ein Beherbergungsverbot.

### Corona News - Aktuelle Fallzahlen der einzelnen Länder ###

Alle aktuellen Corona Infektionszahlen in Echtzeit finden Sie ganz am Ende der Webseite unter dem Menüpunkt: COVID 19 Fallzahlen


Corona Testzentrum Frankfurt am Main

Das Corona Testzentrum Frankfurt am Main bietet die Option sich auf das neuartige Coronavirus SARS-CoV-2 testen zu lassen, sobald Sie das für unvermeidlich erachten. Sie müssten keine eng gefasste Falldefinitionen erfüllen, oder sich aufwändig eine Arztpraxis in Frankfurt am Main suchen, die die Abstriche durchführen kann.

Zuständig für diese Tests wären die Kassenärztlichen Vereinigungen (KVNO), welche einen Rahmenvertrag für die Testungen unterschrieben haben. Unter der Tel. Nr. 116117 erfahren Einreisende, wo sie in der Umgebung von Frankfurt am Main einen Corona Test durchführen lassen könnten. Neben dem Testzentrum Frankfurt am Main können Reiserückkehrer auch bei ihrer Hausarztpraxis einen Termin für einen Corona-Test vereinbaren. Die Tests sind für alle Rückkehrer kostenlos.

Corona Schnelltest in Frankfurt am Main übliche Verfahren

Gegenwärtig gäbe es diese eingesetzten Testverfahren, welche als Corona Schnelltest in Frankfurt am Main angewandt werden. Die Corona Testverfahren als Zusammenfassung:

  • die bekannten PCR-Tests dienen einem direkten Erregernachweis, die Abstriche werden anschließend in Laboratorien analysiert
  • PCR-Schnelltests benutzen die selbe Technik, allerdings vereinfacht und sind demzufolge etwas ungenauer
  • Antigentests könnten das Virus auch direkt bestätigen, sind zurzeit aber noch in der Erprobungsphase
  • Eine vorangegangene Infektion kann man mit Antikörpertests nachweisen, da der Körper bereits Antikörper gegen das Virus entwickelt hat.

Die amtlichen Quellen zur Coronakrise sind eine gute Informationsquelle. Fast in jedem Land, wie in der Bundesrepublik Deutschland, geben Gesundheitsämter oder weitere staatliche Stellen Auskunft über Risikogebiete und die derzeitigen Corona Fallzahlen in Frankfurt am Main.

  1. WHO: https://www.who.int/emergencies/diseases/novel-coronavirus-2019
  2. RKI Robert Koch Institiut https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Fallzahlen.html

Corona Teststelle Frankfurt am Main

Die Corona Teststelle Frankfurt am Main führt die Abstriche oftmals wohnortnah draußen durch. Dadurch kann eine Ausbreitung durch ein miteinander Warten, mit anderen Patienten, im Wartezimmer ausgeschlossen werden. Die Testorte im Freien werden so ausgewählt, dass genug Platz vorhanden ist, um einen sicheren Abstand zu anderen Anwesenden einhalten zu können. Die Proben werden von besonders unterwiesenem Personal in der Corona Teststelle Frankfurt am Main genommen. Somit können Sie sicher sein, dass eine hohe Qualität der Proben eingehalten würde, die für ein valides Testergebnis nötig ist.

Auf dieser Seite können Patienten die Statistiken zum Infektionsgeschehen der COVID-19-Pandemie aufrufen, die jeden Tag vom RKI bekanntgegeben werden. https://covid-plz-check.de/

In Frankfurt am Main Corona testen lassen

Die Anreisenden aus Risikogebieten müssen sich entweder binnen von 48 Stunden vor der Einreise testen lassen oder innerhalb von 72 Stunden nach der Ankunft in der Bundesrepublik. Bis ein negatives Testergebnis existiert, müssten sie in häusliche Quarantäne. Das gilt übrigens genauso für Personen, die nicht unmittelbar aus einem Risikogebiet nach der BRD reisen. Wichtig ist, ob sie innerhalb von 14 Tagen vor Einreise in einem Risikogebiet gewesen sind (ausgenommen hiervon ist die Durchreise).

Mehr anzeigen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"