Mittwoch , Juni 3 2020
Home / Coronavirus / Coronavirus Buenos Aires Reise – Urlaub & Reiseinformation
Coronavirus Buenos Aires Reise - Urlaub & Reiseinformation

Coronavirus Buenos Aires Reise – Urlaub & Reiseinformation

Sind Urlaubs- oder Dienstreisen nach Buenos Aires wegen Corona im Sommer oder Herbst 2020 wieder möglich? Können Reisende den beabsichtigten Urlaub nach Buenos Aires in Argentinien nach dem 03.06.2020 antreten? Immerhin ist Buenos Aires eines der beliebtesten Reiseziele der Deutschen.

Wegen der gegenwärtigen Corona-Krise müssten die Menschen nach der Einschätzung von Ärztepräsident Klaus Reinhardt in 2020 aller Voraussicht nach auch ihren Sommerurlaub vergessen. "Ich glaube nicht, dass die Deutschen in diesem Sommer schon wieder Urlaubsreisen machen können", sagte der Präsident der Bundesärztekammer Reinhardt. (Quelle: https://www.tagesschau.de/inland/coronavirus-sommerurlaub-101.html)

Ist Urlaub in Buenos Aires ab Juni 2020 wieder vorstellbar?

Wir werden mutmaßlich nicht wie normalerweise in das Wohnwagengespann, ins Flugzeug, in das Wohnmobil, ins Auto oder in den Zug steigen und in die Ferien abdüsen."Auch würden in Urlaubsländern wie Italien oder Spanien die Probleme noch nicht soweit gelöst sein, dass Tourismus wieder möglich sei. Ich hoffe aber sehr, dass wir das in Teilen in den Herbstferien machen können – und erst recht im kommenden Jahr", fügte Reinhardt hinzu.

Heute am 03.06.2020 ist noch nicht genau bekannt, ob wir ab Juni wieder nach Buenos Aires in Argentinien reisen können.

Erst einmal bis Ende Juni gilt die Reisewarnung für die ganze Erde. Während eine Reisewarnung bspw. in Argentinien verordnet ist, werden in der Regel dorthin auch keine Urlaubs- oder Dienstreisen durchgeführt.

Wann kann man wieder sorgenfrei nach Buenos Aires in Argentinien reisen?

Zu Zeiten des Coronavirus sollte eine Reise nach Buenos Aires in Argentinien gut überlegt sein. Gefährden sollte sich keiner, aber es ist auch bedauernswert, wenn wegen des Coronavirus der Buenos Aires Urlaub beziehungsweise die Geschäftsreise nach Buenos Aires ausfällt.

Im Folgenden beschäftigen wir uns damit, wie man sich veritabel auf eine Reise nach Buenos Aires, respektive nach Argentinien, vorbereitet. Schließlich geben wir verschiedene Hilfestellungen, um die entscheidende Frage zu beantworten, ob der Reisende wegen des Coronavirus eine Reise nach Buenos Aires abblasen muss.

Wo bekäme man Infos, zu welcher Zeit man wieder nach Buenos Aires in Argentinien reisen kann?

Vor einem Reiseantritt muss unvermeidlich gecheckt werden, wie die augenblickliche Lage in Argentinien bzw. direkt in Buenos Aires derzeit ist.

Die amtlichen Quellen zur Coronakrise wären eine gute Informationsquelle. Fast in fast jedem Land, wie in Argentinien, geben Gesundheitsämter oder andere staatliche Stellen Auskunft über Risikogebiete und die derzeitigen Corona Fallzahlen in Buenos Aires.

  1. Corona Johns Hopkins University https://coronavirus.jhu.edu/
  2. WHO: https://www.who.int/emergencies/diseases/novel-coronavirus-2019

Alternativ kann der anstehende Urlaub aufgeschoben werden oder die wichtige Konferenz vor Ort wird als Videokonferenz trotzdem abgehalten.

Hat man eine Ausgangssperre in Buenos Aires

Ob es gegenwärtig am heutigen 03.06.2020 eine Ausgangssperre in Buenos Aires gibt, müssten Sie gleichermaßen auf den offiziellen Seiten kontrollieren. Entscheidend ist auch, ob Reisende in ein Land wie Argentinien zuerst in Quarantäne müssten. Interessenten sollten für ihre private Urlaubsreise beziehungsweise Dienstreise nach Buenos Aires detailliert prüfen, ob diese wirklich nötig ist.

Schutzmaßnahmen gegen den Corona Virus in Buenos Aires

Atemschutzmasken für Urlaubs- oder Dienstreisen nach Argentinien

Entscheidend ist, daß die Atemschutzmasken gegen den Coronavirus der FFP3 oder FFP2 Norm entsprechen. Übrige Schutzmasken für das Gesicht, schützen Sie selbst nicht ausreichend.

Eine Aufstellung der passenden Atemschutzmasken finden Sie hier:

Liste mit Atemschutzmasken im Handel

Händewaschen ist ebenfalls in Buenos Aires ganz wichtig

Sollten Sie nicht genau bescheid wissen, ob sie im Urlaubsland Argentinien ausreichend Handdesinfektion bzw. Handseife verfügbar haben werden, sollten Sie im Koffer eigene Handseife mit sich führen. Vergessen Sie aber nicht, dass bei Flugreisen im Handgepäck keinerlei Flüssigkeiten statthaft sind.

Eine Liste der passenden Handdesinfektion finden Sie hier:

Liste mit geeigneter Handdesinfektion im Onlinehandel

Sollte man bei einer Fahrt nach Buenos Aires Handschuhe anziehen?

Gerade am Flughafen oder Bahnhof müssten Sie bei Ihrer Reise nach Buenos Aires geeignete Handschuhe tragen. Man kann oftmals an diesen Plätzen die Handhygiene, zum Schutz vor der Corona Infektion, mit Hände waschen nicht zufriedenstellend sicherstellen. Hier sind dann Handschuhe eine gute Alternative.

Eine Aufstellung der passenden Handschuhe fänden Sie auf dieser Seite:

Liste mit geeigneten Handschuhen im Onlinehandel

Corona Virus Karte mit neuen Fallzahlen zu Buenos Aires am 03.06.2020

Die aktuelle Karte mit den Coronavirus Zahlen in Buenos Aires am 03.06.2020 Sie im Regelfall auf dieser Seite:
https://interaktiv.morgenpost.de/corona-virus-karte-infektionen-deutschland-weltweit/
Auch die Fallzahlen zu Todesfällen, Erkrankten & wieder gesunden Corona Patienten finden sich da.

Corona Krise: Reise nach Buenos Aires abgesagt – Welche Rechte haben Kunden?

Wurde die Reise nach Buenos Aires gecancelt? Wenn Sie im Voraus eine Vorauszahlung getätigt haben, fragen Sie sich inzwischen natürlich, ob Sie die Vorauszahlung zurück bekommen. Die Bundesregierung hat hier eine Gutschein Lösung empfohlen. Weitere Auskünfte zur Reisepreis Erstattung für stornierte Reisen nach, finden Sie hier: https://www.ndr.de/ratgeber/verbraucher/Corona-Pauschalreise-abgesagt-Wie-gibt-es-Geld-zurueck,coronareisen106.html

Fazit zum Coronavirus in Buenos Aires

Derzeit ist nicht klar, ob eine Reise nach Buenos Aires auf Grund des Coronavirus in Argentinien wieder möglich sein wird. Wir legen Ihnen ans Herz, die momentane Lage in Argentinien und im Besonderen in Buenos Aires ständig zu überwachen.