Gesundheit

Krankschreibung aus Belgien – Nachweis der Arbeitunsfähigkeit bei Krankmeldung

Ist die Krankschreibung aus Belgien rechtsgültig?

Wenn man sich monatelang auf einen Jahresurlaub in Belgien vorbereitet hat, ist es ehrlich gesagt unschön, sofern man in Belgien krank wird. Sobald eine Erkrankung außerdem dazu führt, dass der Urlauber arbeitsunfähig wäre, muss er zwingend einen Arzt in Belgien aufsuchen.

Der Arbeitgeber & die Krankenkasse muss schnellstmöglich über die Krankheit in Belgien unterrichtet werden. Dazu später mehr.

Zahlt ihre Krankenversicherung den Arztbesuch oder das Krankenhaus in Belgien?

Vielleicht kommt die Krankenkasse nicht für alle angewandten Heilverfahren in Belgien auf. Innerhalb der EU haben sie den Schutz der gesetzlichen Krankenkasse wie in der Bundesrepublik Deutschland.

Weiterhin haben diverse Länder ein besonderes Sozialversicherungsabkommen mit der Bundesrepublik:

  • Island
  • Norwegen
  • Schweiz
  • Nordmazedonien
  • Montenegro
  • Serbien

Hier hat man ebenfalls den gesetzlichen Schutz durch die Krankenversicherung.

Merken sie sich jedoch bitte, dass von der eigenen Krankenkasse nur Leistungen in Belgien bezahlt werden, die auch in der Bundesrepublik versichert wären.

Wenn man sich in einem Land, nicht innerhalb der EU bzw. der am Anfang des Textes benannten Ausnahmen, befindet, braucht irgendjemand zwingend eine Auslandskrankenversicherung. Die Auslandskrankenversicherung sollte vor der Reise beantragt werden.

Der Urlauber sollte fernerhin daran denken, dass der therapierende Arzt in Belgien in der Praxis gesetzlich Krankenversicherte therapiert. Besuchen Sie eine ausschließliche Privatpraxis, könnte sich die Krankenversicherung daheim widersetzen, die Aufwendungen zu übernehmen.

Vergessen Sie bitte auch nicht, daß Unkosten für einen erforderlichen Rücktransport aus Belgien von den gesetzlichen Krankenkassen im Normalfall keinesfalls übernommen würden. Hier empfiehlt sich auf jeden Fall immer einen Auslandskrankenschutz. Bedeutsam wäre, daß dieser Auslandskrankenschutz therapeutisch angebrachte Rücktransporte aus Belgien absichert.

Übermittlung der Krankmeldung aus Belgien an einen Arbeitgeber

Die Krankmeldung aus Belgien muss auf dem direktsten Weg an den Vorgesetzen gemeldet werden. Das kann z.b. mit dem Telefon erfolgen. Im Einzugsgebiet der EU gibt es bereits seit geraumer Zeit keine Roaming Gebühren mehr, so dass dasTelefongespräch mit dem Mobilfunktelefon gebührenfrei ist. In anderen Ländern sollten Reisende sich über die Kosten für einen Telefonanruf schlau machen.

Heute ist es aber oft ebenfalls möglich, den Chef mit E-Mail, WhatsApp oder SMS zu benachrichtigen. Das ist auch ausreichend für eine termingerechte Übermittlung der Krankmeldung.

Gilt eine Krankschreibung aus Belgien als Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung?

Wurden Reisende von einem Doktor in Belgien für arbeitsunfähig befunden, ist es relevant, daß das auf jenem Krankenschein erkennbar ist. Auf einem Krankenschein dürfte demnach keinesfalls nur stehen: „erkrankt“, sondern es müsste ausdrücklich die „Arbeitsunfähigkeit“ vermerkt sein.

Laut § 5 Absatz 2 Entgeltfortzahlungsgesetz (EFZG) muss der Arbeitgeber in diesem Falle die ausländische Krankschreibung anerkennen. Eine Krankschreibung aus Belgien sollte allerdings alle essenziellen Angaben umfassen, welche auch ein deutscher Krankenschein beinhaltet.

Der Arbeitgeber trägt dann meist das Krankengeld und ersetzt auch die dazugehörenden Urlaubstage.

Denken Sie bitte außerdem daran, dass eine Kopie der Krankschreibung gleichfalls an ihre Krankenkasse geschickt werden sollte.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"