Gesundheit

Krankmeldung aus Nordirland – Nachweis der Arbeitunsfähigkeit bei Krankschreibung

Ist die Krankmeldung aus Nordirland anerkannt?

Da hat man sich ewig auf einen Jahresurlaub in Nordirland gefreut, da ist es wirklich katastrophal, wenn man in Nordirland krank würde. Wenn eine Erkrankung außerdem dazu führt, daß der Urlauber arbeitsunfähig wäre, muss dieser unbedingt einen Doktor in Nordirland aufsuchen.

Der Arbeitgeber und die Krankenversicherung müsste sobald als möglich über die Krankheit in Nordirland unterrichtet werden. Hierzu weiter unten mehr.

Erstattet eine Krankenversicherung die Arztkosten oder eine stationäre Behandlung in Nordirland?

Vielleicht kommt ihre Krankenversicherung garnicht für alle verordneten Therapien in Nordirland auf. Innerhalb der Europäischen Gemeinschaft verfügen sie über den Schutz der gesetzlichen Krankenversicherung wie in der BRD.

Ergänzend haben manche Länder ein spezielles Sozialversicherungsabkommen mit der Bundesrepublik:

  • Schweiz
  • Island
  • Serbien
  • Montenegro
  • Nordmazedonien
  • Norwegen

Hier hat der Gast auch gesetzlichen Krankenversicherungsschutz.

Beachten sie jedoch, daß von der eigenen Krankenkasse nur Leistungen in Nordirland bezahlt werden, die auch in Deutschland versichert sind.

Wenn der Reisende sich in einem Land, nicht innerhalb der Europäischen Gemeinschaft bzw. der oben benannten Sonderfälle, aufhält, benötigt irgendjemand zwingend einen Auslandskrankenschutz. der Auslandskrankenschutz muss vor Beginn der Reise abgeschlossen werden.

Der Urlauber muss fernerhin beachten, daß der involvierte Arzt in Nordirland in der Praxis gesetzlich Krankenversicherte behandelt. Gehen Sie in eine ausschließliche Privatpraxis, könnte sich ihre Krankenkasse zuhause weigern, die Ausgaben zu bezahlen.

Denken sie bitte auch daran, daß Unkosten für einen zwingenden Rücktransport aus Nordirland von den gesetzlichen Krankenkassen üblicherweise nicht bezahlt würden. Hier empfiehlt sich auf jeden Fall immer die Auslandskrankenversicherung. Relevant ist, daß diese Auslandskrankenversicherung therapeutisch angebrachte Rücktransporte aus Nordirland absichert.

Übermittlung der Krankmeldung aus Nordirland an einen Arbeitgeber

Eine Krankschreibung aus Nordirland muss auf dem schnellsten Weg an den Vorgesetzen vermeldet werden. Dies kann etwa per Telefon geschehen. Im Einzugsgebiet der EU fallen bereits seit geraumer Zeit keine Roaming Gebühren mehr an, so dass der Anruf mit dem Handy kostenfrei wäre. In sonstigen Ländern müssten Sie sich über die Gebühren schlau machen.

Heute wäre es jedoch oft sogar im Bereich des Möglichen, den Chef unter Zuhilfenahme von E-Mail, WhatsApp beziehungsweise SMS zu informieren. Dies ist auch ausreichend für die fristgemäße Übermittlung der Krankmeldung.

Gilt ein Krankenschein aus Nordirland als Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung?

Hat Sie ein Arzt in Nordirland für arbeitsunfähig befunden, ist es relevant, daß das aus einem Krankenschein abzulesen ist. Auf dem Krankenschein darf demnach nicht nur stehen: „krank“, sondern es müsste ausdrücklich „arbeitsunfähig“ beschrieben sein.

Gemäß § 5 Absatz 2 Entgeltfortzahlungsgesetz (EFZG) muss der Arbeitgeber hier die ausländische Krankmeldung anerkennen. Der Krankenschein aus Nordirland müsste aber alle nötigen Daten beinhalten, welche auch ein deutscher Krankenschein beinhaltet.

Der Arbeitgeber bezahlt dann meist das Krankengeld und ersetzt auch die ausgefallenen Urlaubstage.

Denken Sie bitte ebenfalls daran, daß ein Durchschlag des Krankenscheins ebenfalls an die Krankenversicherung geschickt werden muss.

Mehr anzeigen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"