Gesundheit

Krankmeldung aus Saudi-Arabien – Nachweis der Arbeitunsfähigkeit bei Krankschreibung

Ist eine Krankmeldung aus Saudi-Arabien rechtsgültig?

Da hat man sich ewig auf einen Jahresurlaub in Saudi-Arabien vorbereitet, da wäre es wirklich katastrophal, sofern man in Saudi-Arabien krank würde. Sobald diese Erkrankung außerdem dazu führt, daß der Urlauber arbeitsunfähig würde, muss er auf jeden Fall zu einem Mediziner in Saudi-Arabien gehen.

Ein Arbeitgeber & die Krankenkasse muss auf dem schnellsten Wege über die Krankheit in Saudi-Arabien unterrichtet werden. Hierzu weiter unten mehr.

Erstattet die Krankenkasse die Arztkosten oder das Krankenhaus in Saudi-Arabien?

Vielleicht käme ihre Krankenkasse garnicht für die Gesamtheit der therapeutischen Maßnahmen in Saudi-Arabien auf. Im Bereich der EU verfügen sie über die Absicherung der gesetzlichen Krankenkasse wie in der BRD.

Weiterhin haben mehrere Länder ein spezielles Sozialversicherungsabkommen mit Deutschland:

  • Norwegen
  • Serbien
  • Island
  • Montenegro
  • Nordmazedonien
  • Schweiz

Hier hat der Reisende genauso den gesetzlichen Krankenversicherungsschutz.

Merken sie sich jedoch bitte, dass von der eigenen Krankenkasse nur Leistungen in Saudi-Arabien bezahlt werden, die auch in der Bundesrepublik Deutschland versichert wären.

Sofern jemand sich in einem Nationalstaat, nicht innerhalb der EU oder der oben aufgezählten Ausnahmen, aufhält, benötigt der Reisende zwingend eine Auslandskrankenversicherung. der Auslandskrankenschutz müsste vor der Fahrt beantragt werden.

Man muss ansonsten darauf achtgeben, daß der behandelnde Doktor in Saudi-Arabien in der Arztpraxis gesetzlich Krankenversicherte behandelt. Besuchen Sie eine reine Privatpraxis, könnte sich die Krankenkasse zu Hause weigern, jene Aufwendungen zu übernehmen.

Überlegen Sie sich bitte auch, dass Ausgaben für einen unausweichlichen Rücktransport aus Saudi-Arabien von den gesetzlichen Krankenkassen üblicherweise auf keinen Fall erstattet werden. Hier empfiehlt sich auf jeden Fall immer einen Auslandskrankenschutz. Wesentlich ist, daß diese Auslandskrankenversicherung therapeutisch sinnvolle Rücktransporte aus Saudi-Arabien absichert.

Meldung der Krankschreibung aus Saudi-Arabien an den Arbeitgeber

Die Krankmeldung aus Saudi-Arabien müsste mit dem direktsten Verfahren an den Chef übermittelt werden. Das könnte beispielsweise telefonisch erfolgen. Im Bereich der Europäischen Gemeinschaft fallen bereits seit mehreren Jahren keinerlei Roaming Gebühren mehr an, so dass einTelefongespräch mit dem Mobiltelefon kostenlos wäre. In weiteren Ländern müssten Urlauber sich nach eventuellen Kosten für einen Anruf erkundigen.

Heute ist es aber oft ebenfalls möglich, den Chef via E-Mail, WhatsApp oder SMS zu informieren. Dies gilt als angemessen für die fristgerechte Übermittlung der Krankmeldung.

Gilt der Krankenschein aus Saudi-Arabien als Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung?

Wurden Urlauber von einem Mediziner in Saudi-Arabien für arbeitsunfähig angesehen, ist es relevant, daß das auf jenem Krankenschein erkennbar ist. Auf dem Krankenschein darf also auf keinen Fall nur stehen: „verletzt“, sondern es muss deutlich eine „Arbeitsunfähigkeit“ beschrieben sein.

Laut § 5 Absatz 2 Entgeltfortzahlungsgesetz (EFZG) muss der Chef hier die ausländische Krankmeldung anerkennen. Der Krankenschein aus Saudi-Arabien müsste allerdings alle notwendigen Daten enthalten, welche auch ein deutscher Krankenschein enthält.

Der Chef bezahlt dann in aller Regel das Krankengeld und erstattet auch die ausgefallenen Urlaubstage.

Denken Sie bitte auch daran, dass ein Duplikat der Krankschreibung ebenfalls an ihre Krankenversicherung abgeschickt werden sollte.

Mehr anzeigen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"