Risikogebiete Italien – SARS-CoV-2 Regeln & Quarantäne

Corona Italien aktuell 30.11.2020 : Bislang galt Italien hinsichtlich einer zweiten Pandemie-Welle als eine Art Musterschüler. Damit scheint es jetzt aber plötzlich zu Ende zu sein, denn auch hier sprechen die Corona Fallzahlen Italien eine ganz neue Sprache. Die Corona Neuinfektionen nehmen täglich zu und die Angst vor dem Virus nimmt in der Bevölkerung stetig zu. Vor allem auf das Verhalten im privaten Bereich soll geachtet werden, denn gerade hier scheint sich das Virus rasant auszubreiten. Nach Schätzungen des Gesundheitsministeriums sind rund 80% der Neuinfektionen im privaten Bereich entstanden.

### Mundschutz für Hygienemaßnahmen zur aktuellen Corona Verordnung ###

Auflistung passender Mundschutz- & Atemschutzmasken für den privaten und gewerblichen Gebrauch mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis.


Insgesamt ist die Zahl der Neuinfizierten in Italien auf über 8.800 angestiegen, allerdings werden jetzt auch fünfmal so viele Corona Tests durchgeführt, wie im März und April 2020. 163.000 Tests waren es allein am 15.Oktober 2020. Den Experten im Land macht aber was ganz anderes Sorgen, denn der R-Wert, der das Tempo signalisiert, liegt inzwischen schon über den kritischen Wert von 1.

Neue Corona Regeln sollen das Virus eindämmen

Corona Regel Italien: In der süditalienischen Region Kampanien gibt es zurzeit extrem hohen Infektionszahlen. Schulen, sowie Universitäten wurden daraufhin wieder geschlossen. In der Lombardei wird über solche Schließungen auch schon nachgedacht, was in vielen Regionen des Landes nicht jeder gutheißt. Italien reagiert zudem mit Verbote für Schulausflüge, kein Fußballspielen mehr in öffentlichen Parks und auch bei diversen Feierlichkeiten gibt es Einschränkungen.

Corona Risikogebiete Italien: Zahlreiche Regionen in Italien zählen inzwischen zu Risikogebieten, da die sich immer mehr Bürger mit dem Virus anstecken. Wer zudem als Reisender aus Ländern, wie Belgien, Tschechien, Spanien, Großbritannien, Frankreich, sowie aus den Niederlanden nach Italien einreisen möchte, muss einen negativen Covid-19-Test vorlegen.


Risikogebiete COVID19 in Italien am 30.11.2020

Die Bewertung eines Landes wie Italien als Risikogebiet geschieht nach gemeinsamer Untersuchung und Entscheidung durch das das Auswärtige Amt, das Bundesministerium für Gesundheit und das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat.

### Corona News - Aktuelle Fallzahlen der einzelnen Länder ###

Alle aktuellen Corona Infektionszahlen in Echtzeit finden Sie ganz am Ende der Webseite unter dem Menüpunkt: COVID 19 Fallzahlen


Eine Bewertung eines Landes wie Italien als Risikogebiet basiert auf einer aus zwei Stufen bestehenden Evaluierung:

  1. Zuerst wird festgestellt ob es in Italien in der zurückliegenden Woche mehr als 50 Neuinfizierte pro 100.000 Bewohner gegeben hat.
  2. In einem 2. Schritt wird gecheckt, ob für Italien auch bei unterschreiten des Limits, dessen ungeachtet das Risiko des erhöhten Infektionsrisikos vorliegt. Für Schritt 2 sendet im Besonderen das Auswärtige Amt auf der Basis der Nachrichten der deutschen Auslandsvertretungen und des Bundesministerium für Gesundheit sowie das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat fachkundige Lageberichte zur Situation in Italien.

Risikogebiete RKI Tabelle

Zusätzliche Informationen und die Liste der momentanen Risikogebiete vom November 2020 und ob Italien darunter fällt, finden sich auf der Webseite des Robert Koch Instituts (RKI): https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete_neu.html. Diese Aufstellung der Risikogebiete des RKI wird jeden Tag aktualisiert.

Die aktuellen SARS-CoV-2 Regeln in Italien

Neue COVID19 Regeln für Italien: Selbst in Italien müssten Besucher die Vorsorgemaßnahmen wie Abstandsregeln, die Nies- und Hustenetikette und regelmäßiges Händewaschen befolgen. Empfehlungen, um eine denkbare Infektion zu vermeiden, finden Italien Besucher zusätzlich in dem Merkblatt zum Coronavirus, beim Robert Koch-Institut (RKI), der Weltgesundheitsorganisation (WHO) beziehungsweise www.infektionsschutz.de.

Wenn Reisende Erkrankungssymptome haben, sollten diese auch in Italien fernmündlich einen Doktor oder medizinische Einrichtung informieren. An diesem Punkt können ansonsten auch Reisebegleiter, das Reiseunternehmen bzw. das Hotel in Italien unter die Arme greifen. Berücksichtigen Sie auch: https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/covid-19/2296762#content_4

Quarantäne in Italien im November 2020 für Ausreise beziehungsweise Einreise

Ob es momentan am heutigen 30.11.2020 so eine Quarantäneregelung für Italien für Ausreise beziehungsweise Einreise gibt, sollten Sie unbedingt im Vorfeld auf den offiziellen Seiten prüfen. Wichtig ist auch, ob Besucher in einem Land wie in Italien zuerst in Quarantäne müssen bzw. ob selbige nach der Rückkehr in die BRD Coronatests und Quarantänemaßnahmen durchlaufen müssen. Interessenten sollten für eine Dienstreise bzw. private Urlaubsreise nach Italien gewissenhaft einschätzen, ob diese tatsächlich unbedingt sein muss.

Von Interesse ist in diesem Zusammenhang auch die Aufstellung der Quarantäneregeln für Einreisende aus Italien vom Auswärtigen Amt: https://www.auswaertiges-amt.de/de/quarantaene-einreise/2371468.

Mehr anzeigen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
[popunder-popup cat="Category1"]