Risikogebiete Rumänien – SARS-CoV-2 Regeln & Quarantäne

 

### Mundschutz für Hygienemaßnahmen zur aktuellen Corona Verordnung ###

Auflistung passender Mundschutz- & Atemschutzmasken für den privaten und gewerblichen Gebrauch mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis.


Risikogebiete Corona in Rumänien am 23.11.2020

Die Einstufung eines Landes wie Rumänien als Risikogebiet erfolgt nach gemeinsamer Untersuchung und Urteilsfindung durch das das Bundesministerium für Gesundheit, das Auswärtige Amt und das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat.

Die Bewertung eines Landes wie Rumänien als Risikogebiet beruht auf einer zweistufigen Einstufung:

  1. Zunächst wird überprüft ob es in Rumänien in einer Woche mehr als 50 Neuinfizierte pro 100.000 Einwohner gab.
  2. Im 2. Schritt wird festgestellt, ob für Rumänien auch bei unterschreiten des Grenzwertes, trotzdem die Gefahr eines erhöhten Infektionsrisikos existiert. Für Step 2 sendet im Besonderen das Auswärtige Amt auf jener Grundlage der Berichterstattung der deutschen Auslandsvertretungen und des Bundesministerium für Gesundheit sowie das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat detallierte Berichte zur Lage in Rumänien.

Risikogebiete RKI Auflistung

Weitere Informationen und die Aufstellung der aktuellen Risikogebiete vom November 2020 und ob Rumänien darunter fällt, gibt es auf der Seite des Robert Koch Instituts (RKI): https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete_neu.html. Diese Liste der Risikogebiete des RKI wird jeden Tag angepasst.

Momentan geltende COVID19 Regeln in Rumänien

Neue COVID19 Regeln für Rumänien: Auch in Rumänien müssten Besucher die Präventionsmaßnahmen wie Abstandsregeln, die Nies- und Hustenetikette & regelmäßiges Händewaschen respektieren. Empfehlungen, um die mögliche Infektion zu unterbinden, finden Rumänien Besucher obendrein in dem Merkblatt zum Coronavirus, der Weltgesundheitsorganisation (WHO), www.infektionsschutz.de bzw. beim Robert Koch-Institut (RKI).

### Corona News - Aktuelle Fallzahlen der einzelnen Länder ###

Alle aktuellen Corona Infektionszahlen in Echtzeit finden Sie ganz am Ende der Webseite unter dem Menüpunkt: COVID 19 Fallzahlen


Wenn Besucher Erkrankungssymptome verspüren, sollten diese auch in Rumänien fernmündlich einen Mediziner oder medizinische Einrichtung kontaktieren. Hierbei würden ansonsten auch das Reiseunternehmen, Reisebegleiter beziehungsweise das Hotel in Rumänien behilflich sein. Beachten Sie auch: https://www.auswaertiges-amt.de/de/ReiseUndSicherheit/covid-19/2296762#content_4

Quarantäne in Rumänien im November 2020 für Ausreise oder Einreise

Ob es gegenwärtig am heutigen 23.11.2020 eine Quarantäneregelung für Rumänien für Einreise oder Ausreise gibt, müssten Sie unbedingt im Vorfeld auf den offiziellen Seiten abklären. Relevant ist auch, ob Besucher in einem Land wie in Rumänien zuerst in Quarantäne müssen beziehungsweise ob sie nach der Rückreise in die Bundesrepublik Coronatests & Quarantänemaßnahmen durchführen müssen. Sie sollten für eine Dienstreise beziehungsweise private Urlaubsreise nach Rumänien detailliert einschätzen, ob diese tatsächlich unbedingt sein muss.

Informativ ist dabei auch die Liste der Quarantäneregeln für Einreisende aus Rumänien vom Auswärtigen Amt: https://www.auswaertiges-amt.de/de/quarantaene-einreise/2371468.

Rumänien Länderinformation

Rumänien ist ein osteuropäisches Land im Südosten, das an die Karpaten grenzt und an seiner Westgrenze von Ungarn umgeben ist. Zu seinen historischen Städten gehört Sighisoara, die Hauptstadt des römischen Rumäniens, bis es zu einer römischen Provinz wurde. Die Stadt ist heute als UNESCO-Weltkulturerbe bekannt.

Rumänien hat eine der größten Populationen von ethnischen Toskanern in Europa, die vor Tausenden von Jahren auf das rumänische Staatsgebiet kamen. Zu den wichtigsten Städten Rumäniens gehört Bukarest, die Hauptstadt Rumäniens, die Sitz des rumänischen Parlaments ist. Die Hauptstadt wurde das “Paris Zentralasiens” genannt.

Rumänien ist auch ein bedeutendes Touristenziel für Europa, da es als Tor zu den Alpen gilt. Das Siebenbürgische Gebirge ist eine Hauptattraktion für Bergsteigen und Skifahren. Die Hauptstadt Rumäniens ist Bukarest, eine stark verstädterte Region.

Die Bevölkerung Rumäniens ist größtenteils zwischen der orthodoxen und der römisch-katholischen Kirche gespalten, die beide unterschiedliche Formen des Christentums unterstützen. Rumänien ist ein sehr religiöses Land, und die Kultur fördert Gebet und Gottesdienst. Das Land beherbergt eine Reihe von Weltkulturerbestätten, darunter die Bukarester Zitadelle der Rumänisch-Orthodoxen Kirche und die römisch-katholischen Kirchen in Bukarest. Das Land hat auch einige wunderschöne Strände und einige der ältesten Städte Europas.

Rumänien ist berühmt für seine köstlichen Speisen, Weine und Käsesorten. Es gibt eine Vielzahl von lokalen und regionalen Spezialitäten. Die Hauptstadt Bukarest verfügt über einige der ältesten und malerischsten Parks Europas. Die Hauptstadt ist auch als das “Paris Zentralasiens” bekannt.

Das Klima Rumäniens ist gemäßigt, so dass es nur wenige Monate mit strengen Wintern erlebt. Einige seiner besten Strände befinden sich an der Nord- und Ostküste, wo die Temperaturen das ganze Jahr über kühl bleiben.

Rumänien ist eines der ärmsten Länder Europas. Es verfügt jedoch über reiche Bodenschätze und ist wirtschaftlich weitgehend selbstversorgend. Zu seinen wichtigsten Industriezweigen gehören die Textil-, Erdöl-, Zement- und Bauindustrie.

Rumänien war einst eine römische Provinz, ist aber seit 1989 dem Land einverleibt. Die Amtssprache ist Rumänisch, und Rumänisch ist die offizielle Staatssprache Rumäniens. Eine gemeinsame Sprache ist Rumänisch.

Fußball ist für Rumänien ein beliebter Sport, und viele Fans dieses Sports reisen in andere europäische Länder, um ihre Nationalmannschaften spielen zu sehen. Fußball wird auch von einigen internationalen Mannschaften gespielt.

Einige Menschen aus dem Land Rumänien behaupten, das rumänische Volk sei weniger freundlich als andere. Dies trifft wahrscheinlich zu, da die Sprache einen einzigartigen Wortschatz mit einer großen Anzahl von Wörtern besitzt. Dies bedeutet jedoch nicht, dass das Land mit eiserner Faust regiert wird oder dass es die individuelle Freiheit nicht respektiert. Tatsächlich ist die Regierung bestrebt, das Leben des rumänischen Volkes zu verbessern.

Viele Rumänen glauben, dass Rumänien eines der letzten großen Reiche des alten Römischen Reiches ist. Eine Reihe von historischen Denkmälern wurde errichtet, um an die Zeit der Herrschaft des Reiches zu erinnern. Zu diesen Denkmälern gehören Denkmäler der römischen Götter wie das Pantheon, der Trevi-Brunnen und der rumänische Nationalgarten.

Rumänien ist eines der am schnellsten wachsenden Länder Europas und gleichzeitig einer der vielfältigsten Orte zum Leben. Das bedeutet, dass es über eine der besten Gesundheitsfürsorge in ganz Europa verfügt. Rumänien hat einen der höchsten Lebensstandards in Osteuropa.

Wer nach Rumänien reist, benötigt kein Visum für Besucher, aber es gibt einige Dinge, die man bei der Einreise beachten muss. Zum Beispiel sollten Sie sich bewusst sein, dass das Land strenge Beschränkungen für die Einreise aus westeuropäischen Ländern hat. Rumänien ist nicht nur ein Transitland, sondern hat auch ein ziemlich restriktives Visasystem, was bedeutet, dass Sie sich vor der Einreise in dieses Land ein Visum beschaffen müssen, wenn Sie kein EU Bürger sind.

Mehr anzeigen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"