Kommt jetzt die Corona Schluckimpfung?

Bisher wird die Corona Schutzimpfung per Spritze verabreicht. Doch unter Umständen muss das nicht so bleiben, denn ein US-israelisches Unternehmen ist derzeit damit beschäftigt eine Corona Schluckimpfung zu entwickeln. Gleiches gilt zudem für Wissenschaftler, die an einer Universität in Würzburg arbeiten. Zumal diese Impfmethode einige Vorzüge verspricht.

Temperaturunempfindlich, preiswert sowie leicht zu verabreichen

Vergleichsweise preiswert lässt sich die Corona Schluckimpfung herstellen. Zudem ist der Impfstoff weitaus einfacher zu verabreichen und zeigt sich als Schluckimpfung weitaus unempfindlicher gegenüber Temperaturschwankungen. Hierbei handelt es sich um Eigenschaften, die die neue Corona Schluckimpfung unter Umständen mitbringen könnte, wenn sie denn erst einmal entwickelt ist und auf den Markt gebracht ist.

### Corona News - Aktuelle Fallzahlen der einzelnen Länder ###

Alle aktuellen Corona Infektionszahlen in Echtzeit finden Sie ganz am Ende der Webseite unter dem Menüpunkt: COVID 19 Fallzahlen


Auch ärmere Länder dieser Welt könnten dann endlich ungehindert in den Genuss einer Corona Impfung kommen. Gerade dort ist es derzeit schwierig die so wichtige Kühlkette zu gewährleisten. Gegebenenfalls könnten die Vakzine sogar zu Hause eingenommen werden, so dass dies natürlich die Impfungen enorm beschleunigen würde.

Besserer Schutz vor verschiedenen Corona Varianten

Beide Forschungsansätze versprechen zur Zeit einen besseren Schutz vor den verschiedenen Corona Varianten. Das Vakzin des US-israelischen Unternehmens soll sogar gleich auf drei Strukturproteine des Virus abzielen. Diesbezüglich macht aber auch die Würzburger Universität Hoffnung, denn die bereits entwickelten Bakterien sollen hier zwei Antigene herstellen, so dass die Corona Schluckimpfung ebenso bei Mutationen wirkungsvoll sein soll.

Wann kommt die Corona-Schutzimpfung?

Bis die beiden Vakzine endlich auf den Markt kommt, wird es aber noch dauern. So befindet sich das Projekt der Würzburger Wissenschaftler gerade in der präklinischen Entwicklung. Diese ebnet den Weg zu den ersten klinischen Studien, die dann an Menschen durchgeführt werden.


Suche Apotheken, die ein „digitales Impfzertifikat“ für Deutschland und EU als Nachweis für erhaltene Corona-Schutzimpfungen in der CovPass-App ausstellen. -> mein-apothekenmanager.de

Der Impfstoff des US-israelischen Unternehmens ist da schon ein kleines Stückchen weiter, denn hier befindet sich man bereits in der ersten klinischen Studienphase. Das heißt, erste Versuche an Tieren sind bereits gestartet, allerdings noch nicht an Menschen. Diese sollen jetzt folgen.

Mehr anzeigen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"