Krankmeldung aus Griechenland – Nachweis der Arbeitsunfähigkeit bei Krankschreibung

Arbeitsunfähig in Griechenland

Sonne, Strand, Meer – Mindestens ein Mal im Jahr freuen sich viele deutsche Arbeitnehmer auf ihren wohlverdienten Urlaub im Ausland. Nicht selten wird dieser dann im schönen Griechenland verbracht, denn mit dem Flieger ist es ein Katzensprung. Endlich den stressigen Alltag vergessen und einfach nur die Seele baumeln lassen. Gerade dann ist es natürlich besonders ärgerlich, wenn man die Strandliege gegen das Hotelbett eintauschen muss, weil man plötzlich krank wird.

So mancher macht sich dann auch noch Sorgen, weil er zum Arzt muss. Bezahlt die Krankenversicherung zu Hause überhaupt die ärztliche Behandlung? Was tun, wenn ich im Griechenland Urlaub arbeitsunfähig geschrieben werde?

Urlaubstage zurückerhalten – So geht`s

Griechenland gehört zur EU und somit sollte der Arztbesuch im Ausland kein allzu großes Problem darstellen, denn in der Regel übernehmen die deutschen Krankenversicherungen die Kosten. Es gilt lediglich darauf zu achten, dass man eine Praxis aufsucht, die nicht nur Privatpatienten behandelt, denn dann gilt es die Kosten aus eigener Tasche zu bezahlen. Wer sich sicher sein möchte, dass alle Behandlungskosten von der Versicherung getragen werden, der sollte im Vorfeld eine private Auslandskrankenversicherung abschließen.

Wird man im Griechenland Urlaub hingegen so krank, dass man zu Hause arbeitsunfähig geschrieben worden wäre, gilt es auch hier zum Arzt zu gehen und sich eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung ausstellen zu lassen. Ist auf dem ärztlichen Attest die Arbeitsunfähigkeit, die voraussichtliche Dauer dieser, der Versicherungsnehmer und der Stempel des behandelnden Arztes zu finden, besitzt diese genauso viel Beweiskraft wie zu Hause, so dass die Urlaubstage an denen man krank war nicht verloren gehen.

Arbeitgeber muss sofort über die Krankmeldung Bescheid wissen

Damit der Arbeitgeber die Urlaubstage gutschreiben kann, muss dieser sofort von der Krankmeldung in Kenntnis gesetzt werden. Ein Telefonanruf reicht da schon aus. Entstehen hier Kosten müssen diese ohnehin vom Arbeitgeber getragen werden. Ist es nicht möglich den Arbeitgeber telefonisch zu erreichen, kann auch eine SMS oder eine E-Mail gesendet werden. Wichtig ist nur, dass der Arbeitgeber mit dem ersten Tag der Krankmeldung Bescheid weiß.

Die Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung kann dann zwar aus Griechenland mit der Post verschickt werden, aber auch das muss nicht zwingend sein. Ebenso ist es möglich die Krankmeldung nachzureichen, wenn man wieder deutschen Boden unter den Füßen hat.

4.5/5 - (42 votes)

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"