Was sind die besten Lebensmittel zum Abnehmen?

Abnehmen ist für viele – Männer wie Frauen – ein leidiges Thema. Unser Alltag ist zunehmend durch sitzende Tätigkeiten und schnelle Mahlzeiten dominiert. Platz für Bewegung und eine gute, figurbewusste Ernährung ist hier kaum noch vorhanden. Das Ergebnis sind Pölsterchen, die sich an Bauch, Beinen und Hüften ansetzen und nur schwer wieder zu verlieren sind. Deshalb ist es wichtige eine Lebensmittel zum Abnehmen mit den Tag einzubauen.

Statistisch gesehen hat jeder Deutsche schon mindestens einmal im Leben Diät gehalten. Bei Frauen liegt der Durchschnitt sogar noch höher. Atkins, Trennkost, Schlank im Schlaf, FDH – die Möglichkeiten sind vielfach. Jede Diät suggeriert unglaubliche Abnehmerfolge, die jedoch auch immer von Verzicht oder Einschränkungen begleitet werden. Hebt man diese nach einer Weile wieder auf, stellt sich der berühmt-berüchtigte Jo-jo-Effekt ein. Das Gewicht, das man mühsam verloren hat, ist plötzlich wie über Nacht wieder da.

### Corona News - Aktuelle Fallzahlen der einzelnen Länder ###

Alle aktuellen Corona Infektionszahlen in Echtzeit finden Sie ganz am Ende der Webseite unter dem Menüpunkt: COVID 19 Fallzahlen


Und das ist noch nicht alles: oft schleichen sich noch ein paar mehr Kilos dazu, sodass man im Endeffekt sogar zugenommen hat!Aber was kannst Du tun, um unliebsame Kilos zu verlieren? Natürlich ist es wichtig, sich generell gesund zu ernähren. Die eine oder andere Sünde sollte jedoch immer erlaubt sein. Dies beugt Heißhungerattacken vor und hebt die Grundstimmung. Denn niemand ist glücklich, wenn der Bauch ständig grummelt oder der Kopf nach Schokolade verlangt.

Um den Stoffwechsel in Schwung zu bringen und die Fettverbrennung anzukurbeln, solltest Du unbedingt bestimmte Lebensmittel in Deinen Speiseplan integrieren. Gemüse und Obst stehen hier aufgrund ihrer wenigen Kalorien ganz vorne auf der Liste. Aber welche Lebensmittel begünstigen konkret das Abnehmen?

Lebensmittel zum Abnehmen

Brokkoli

Brokkoli ist ein sehr wichtiges Lebensmittel zum Abnehmen. Er enthält viele Vitamine, die den Fettabbau begünstigen und ist wie die meisten Gemüsesorten sehr kalorienarm. Ob mittags als gratin oder abends in Verbindung mit Fisch – Brokkoli schmeckt immer lecker, sättigt und kurbelt ganz nebenbei die Fettverbrennung an.

Chili

Chili gilt als der Fettburner schlechthin. Wer schon einmal so richtig feurig gegessen hat, weiß, dass dadurch die Körpertemperatur erheblich ansteigt. Der Körper muss nun diesen Temperaturunterschied wieder ausgleichen, was durch Schwitzen geschieht. Bei diesem Prozedere werden sehr viel Energie und letzlich auch Kalorien verbraucht.

Fisch

Fisch enthält viel Eiweiß, was den Abbau von Muskeln verhindert. Zudem liefert es wichtige Vitalstoffe, die für eine ausgewogene Ernährung wichtig sind. Die meisten Fischarten enthalten dagegen sehr wenig Fett und eignen sich daher vor allem für den Verzehr am Abend in Kombination mit einem leckeren Salat. Wer nicht auf Fleisch verzichten möchte, sollte zu magerem Puten- oder Hähnchenfleisch greifen. Auch darin ist viel Eiweiß enthalten.

Flohsamen

Flohsamen sind ein echtes Wundermittel, wenn es ums Abnehmen geht. Die kleinen Körnchen werden mit reichlich Flüssigkeit eingenommen. Durch ihre Quellfähigkeit und Schleimstoffe dehnen sie sich im Magen aus und unterdrücken so das Hungergefühl.

Grüner Tee

Viel trinken ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg hin zum Traumgewicht. Mindestens zwei Liter Flüssigkeit solltest Du pro Tag zu Dir nehmen, am besten natürlich Wasser! Wem das aber auf Dauer zu öde ist, kann auch auf grünen Tee umsteigen. Die in der Teesorte enthaltenen Bitterstoffe begünstigen die Fettverbrennung. Am Wirksamsten ist es, wenn Du vor jeder Mahlzeit eine Tasse grünen Tee trinkst. Somit füllt sich der Magen bereits ein bisschen und das Sättigungsgefühl stellt sich schneller ein. Alkohol dagegen sollte nur in Maßen konsumiert werden. Gerade in Mixgetränken ist nämlich viel Zucker enthalten, um den Alkoholgeschmack abzudämpfen.

Haferflocken

Für einen idealen Start in den Tag eignen sich Haferflocken. Diese verfügen über viele Ballaststoffe und machen nachhaltig satt. So schnell wird sich dann kein Hungergefühl einstellen! Im britischen Raum wird mit Vorliebe morgens Porridge, ein Brei aus Haferflocken, verzehrt, in den man Honig, Früchte oder Nüsse einrührt. Auf diese Weise hast Du gleich alles was Du für ein ausgewogenes Frühstück brauchst.

Möhren

Möhren haben kaum Kalorien und sind dazu durch ihre feste Konsistenz ziemlich schwer verdaulich. Der Magen muss also ordentlich arbeiten, um sie kleinzukriegen, wobei wiederum eine hohe Menge Kalorien verbraucht werden. Ein ideales Lebensmittel zum Abnehmen also!

Naturjoghurt

Joghurt ist reich an Probiotika, wodurch die Darmfunktion angeregt wird. Naturjoghurt enthält im Gegensatz zu Fruchtjoghurt wenig Zucker und lässt sich hervorragend mit Obstsalaten oder Müsli kombinieren oder in Smoothies verarbeiten.

Obst

Natürlich darf auch Obst nicht im Ernährungsalltag fehlen. Vor allem geeignet zum Abnehmen sind Bananen, die besonders wenige Kalorien haben. Generell ist die Süße der Früchte ein guter Zuckerersatz. Wenn der Blutzuckerspiegel ganz unten ist und der Körper nach einem Schokoriegel lechzt, probier es doch einfach mal mit einem Apfel oder einer Hand voll Beeren. Auch Trockenfrüchte eignen sich als Snack für Zwischendurch. Sie lassen sich auch besonders gut auf Reisen oder am Arbeitsplatz verspeisen.

Sauerkraut

Sauerkraut ist zwar nicht jedermanns Geschmack, ist aber eine Wunderwaffe gegen Fettpölsterchen. Das bittere Kraut ist kalorienarm, quillt jedoch im Magen auf und füllt diesen somit nachhaltig. Außerdem enthält es sehr viel Vitamin C, wodurch der Stoffwechsel angekurbelt wird. Durch seine probiotische Wirkung wird zudem die Darmaktivität und -gesundheit verbessert. So kannst Du nebenbei ganz einfach Dein Wohlbefinden steigern.

Spargel

Das längliche Erdgewächs besteht zu einem großen Teil aus Wasser, ist jedoch sättigend und wirkt entschlackend.

Tofu

Tofu hat sich längst als Fleischersatz etabliert und ist in vielen Variationen erhältlich. Das pflanzliche Lebensmittel ist dazu noch kalorienärmer als die tierische Variante, steht diesem jedoch im Geschmack mit nichts nach.

Vollkornprodukte

Vollkornprodukte gehören zu den beliebtesten Lebensmitteln zum Abnehmen. Im Gegensatz zu Nahrungsmitteln aus Weißmehl, machen Vollkornprodukte länger satt und beugen hohen Einreißern im Blutzuckerspiegel vor. Nach dem Konsum von Vollkornprodukten hat man folglich weniger Hunger auf Süßes und spart sich den Gang zum Schlickerschrank und damit viele unnötige Kalorien.

Knäckebrot ist ein guter Brotersatz, da es sehr leicht und schnell verdaulich ist. Vollkornprodukte sind immer mehr auf dem Vormarsch. Mittlerweile sind sogar Fertigpizzen mit Vollkornteig erhältlich. Selbst gemacht ist natürlich doppelt so gut!

Anhand dieser Liste wird klar, dass Abnehmen nicht gleich Verzicht bedeutet. Viele leckere gemüse- und obstlastige Speisen lassen sich aus diesen Lebensmitteln zaubern, die jedoch mit allen anderen Nahrungsmitteln kombiniert werden können.

Wenn Du diese Lebensmittel zum Abnehmen dauerhaft in Deinen Speiseplan aufnimmst, ist der Abnehmerfolg garantiert.

Gesund Abnehmen mit diesen einfachen Tricks

Wer abnehmen möchte, der möchte dies am liebsten schnell und bequem. Die Realität sieht leider ganz anders aus. Nur mit sehr viel Disziplin und der richtigen Methode kann man langfristig und gesund abnehmen. Schnelles Abnehmen geht nämlich meist mit negativen gesundheitlichen Auswirkungen und später schnellem Zunehmen einher. Wer die Balance zwischen gesunder Ernährung – mit wenig Kalorien und viel gesunden Nahrungsmitteln wie Gemüse und Obst – und regelmäßigem Sport hält, der kann wirklich gesund abnehmen.

Diäten und Hungerkuren eignen sich manchmal zum schnellen Abnehmen, sind jedoch erwiesenermaßen nicht immer gesund und helfen auch nicht jedem. Stattdessen sollte man Schritt für Schritt seine Essensgewohnheiten umstellen. Das Führen eines Kalorienplanes und eines Mahlzeiten-Tagebuchs helfen dabei. Es ist besser, über den Tag verteilt mehrere kleinere Mahlzeiten zu sich zu nehmen, statt dreimal kräftig zu essen. Wen der Heißhunger auf etwas Süßes packt, der sollte z. B. frische Melonenstückchen ausprobieren, die lecker und kalorienarm sind. Schlankheits-Drinks und Fitness-Cocktails können richtig eingesetzt beim Abnehmen helfen, beispielsweise indem man einen reichhaltigen Drink anstelle eines Frühstücks zu sich nimmt. Wer langsam seine Portionen verringert, wird nach ersten Hungerphasen erkennen, dass der Magen sich verkleinert und man durchaus mit weniger Essen auskommt und so gesund abnehmen kann.

Sehr gut kann man gesund abnehmen, wenn man zum Fettabbau regelmäßig Sport treibt. Hier ist genauso viel Disziplin und Wille gefragt wie bei der Ernährungsumstellung. Die Auswahl an Sportarten ist riesig und es gibt etwas für jede Jahreszeit und jeden Typ. Mannschaftssportarten wie Fußball, Partnersportarten wie Tennis und Tanzen, aber auch Einzelsportarten wie Schwimmen, Joggen, Fitnesstraining und asiatische Sportarten eignen sich alle mehr oder weniger gleich gut, um durch Bewegung gesund abnehmen zu können. Hierbei ist es wichtig, regelmäßig Bewegung zu bekommen, am besten an der freien Natur. Man sollte sich weder zu Beginn zu sehr strapazieren, noch kontinuierlich dieselben Leistungen wiederholen, sondern sich langsam steigern und am besten zwischen verschiedenen Sportarten wechseln. Muskelaufbau-Übungen sollten das Ganze unterstützen, um das Gewebe zu straffen.

Durch Sport und gesunde Ernährung weniger Falten?

Bei vielen Menschen zeichnet sich die Lebenserfahrung im Gesicht ab: Lachfältchen, Zornesfalten oder Stirnrunzeln sind Zeugen eines bewegten Lebens. Wer sich mit seinen Falten nicht abfinden will, kann sie auf natürliche Weise vorbeugen:  Eine ausgewogene Ernährung und spezielle Gymnastikübungen helfen dem Gesicht, fit und entspannt zu bleiben.

Milch, Käse und Fleisch für gesunde Haut

Eine ausgewogene Ernährung hält gesund, so viel ist landläufig bekannt. Dass mache Haut“>Nahrungsmittel auch gut gegen Falten sind, dürfte weniger verbreitet sein. Nicht nur Obst und Gemüse sollten regelmäßig auf dem Speiseplan stehen, sondern auch Milchprodukte. Denn Milch, Käse und Co. stecken voller Vitamin A, das für die Bildung der Haut zuständig ist.

Aber auch Fleisch ist gut für die Haut: Magnesium, Eisen und Natrium halten die Zellwände stabil und flexibel. Trinken Sie außerdem genügend Wasser, um die Haut straff zu halten und Falten vorzubeugen.

Gesichtsyoga für straffe Gesichtsmuskeln

Viele Sportübungen zielen darauf ab, Bauch, Beine und Po zu trainieren. Aber auch im Gesicht gibt es zahlreiche Muskeln, die Bewegung brauchen. Werden sie außer Acht gelassen, hängen die Gesichtsmuskeln nach einiger Zeit herunter und wirken schlaff.

Gezielte Übungen sorgen für gesunde, straffe Haut und beugen Falten vor. Eine solche Übung heißt „Löwe“: Reißen Sie die Augen weit auf und strecken Sie die Zunge heraus. Halten Sie diese Grimasse 30 Sekunden lang und lassen Sie dann alles los. Sie werden merken: Die Gesichtshaut wird besser durchblutet und auf die Anspannung der Muskeln folgt eine wohltuende Entspannung.

Gymnastik gegen schlaffe Wangen und Falten

Wer seine Haut durch viel Bewegung trainiert, beugt Falten vor. Eine Faltenbehandlung im Alter kann dann überflüssig werden. Testen Sie beispielsweise folgende Übung: Füllen Sie Ihren Mund im Bereich der Oberlippe mit Luft und führen Sie diese Luft dann von einer Wange zur anderen. Wiederholen Sie die Übung, solange sie sich angenehm anfühlt. Schon solch eine einfache Übung hat Effekte und hilft, Falten vorzubeugen.

Mehr anzeigen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"